Viktoria S nach drei jährigem Freiheitsentzug auf dem Weg nach Hause

Viktoria S, ehemalige Heimbewohnerin der Pro-Seniore Residenz Freiburg, strahlt und kann es kaum fassen. Noch vor einer halben Stunde saß sie  mit einem Latzumhang am Esstisch im Wohnbereich dieser Einrichtung und wartet wie andere Mitbewohner auf das Mittagessen.  Da tauchte zu ihrer Überraschung Astrid S, eine Freundin, auf  und stellte ihr Adelheid von Stösser vor, die Vorsitzende des Pflege-Selbsthilfeverbandes.   Zwar wusste Viktoria S, dass ein neuer Anlauf ihrer Befreiung aus dem Heim geplant war. Richtig glauben konnte sie daran jedoch nicht mehr, nach den vergeblichen Bemühungen ihres Ehemannes und ihrer Freunde in den fast vier Jahren, die sie, gegen ihren immer wieder geäußerten Willen, in diesem Heim zubringen musste.  Um zu verhindern, dass Angehörige die Bewohnerin nach Hause entführen, hatte die Heimleiterin in Absprache mit ihren  BetreuerInnen, diverse Besuchsbeschränkungen durchgesetzt. Wer sich nicht daran hielt, bekam Hausverbot. So auch ihr neunzigjähriger Ehemann, der ebenso unter dieser erzwungenen Trennung gelitten hat.

Dieses Mal sollte es klappen, daran ließ zumindest Frau von Stösser keinen Zweifel aufkommen.  Sie hatte vereinsintern mit Fachleuten das Vorgehen geplant und entsprechende Vorbereitungen getroffen.  Hauptbestandteil dabei war diese Kündigung:  viktorias-kuendigung-heimvertrag, mit der die 91 jährige Heimbewohnerin an ihr Selbstbestimmungsrecht erinnert und  erklärt, das Heft ihres Lebens ab sofort wieder selbst in die Hand zu nehmen. Schon Tage vorher hatte sie  unterschrieben. Vor dem  Verlassen des Heimes  überreicht Viktora S der Heimleiterin dieses Schreiben, das ihr Selbstbewusstsein wieder zu neuem Leben erweckt hatte.  Draußen angekommen weicht ihre Anspannung. Sie strahlt und jubelt, wie auf diesem und vielen weiteren Fotos zu sehen ist.

Der Journalist, Harald Spies, hat die Heimkehr  der Viktoria S, in Wort und Bild dokumentiert.  Lesen Sie hier seine Reportage: Ein altes Ehepaar nach drei Jahren Trennung wieder vereint

Schauen Sie hier seinen  Filmbeitrag zum Ereignis am 23. November 2016:  Dem Pflegeheim entkommen.  

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*