Die Pflegeselbstverwaltung hat versagt

Das Altenpflegesystem ist gescheitert, erklärt  Werner Kollmitz,  Pflegefachmann im Ruhestand,  Anfang des Jahres in einem offenen Brief.  Adressat ist der neue Gesundheitsminister Gröhe .   Dieser bemerkenswerte  Brief sowie weitere Beiträge finden Sie auf   www.menschenwuerde-in-der-altenpflege.de .  Sachlich  strukturiert  und dennoch gerade heraus,  sind seine Beiträge, als habe er nun sein Hobby zum Beruf gemacht.

Herr Kollmitz hat sich inzwischen mit uns vernetzt und wir mit ihm.  Er ist Mitglied im Pflege-SHV geworden.

Wir freuen uns  auf den weiteren Gedankenaustausch.

1 Kommentar

  1. Lieber Herr Kollmitz,

    Ihr Engagement um die Pflegebedingungen zu verbessern ist enorm. Vor allem faszinieren Ihre klaren, nachvollziehbaren Forderungen, die zudem auch gleich Lösungswege aufzeichnen (s. „Aufruf für die Menschenwürde“). Ja, in Deutschland werden Gelder für Unsinn ausgegeben und die Lebensumstände der alten und/oder kranken Menschen einfach ignoriert. Dieses Armutszeugnis unseres Staates sucht Seinesgleichen!
    Am Ende des o. g. Artikels stehen drei Aufforderungen:

    EMPÖRT EUCH — ENGAGIERT EUCH — VERNETZT EUCH

    Empörung ist vorhanden, Engagement ebenso, aber – die Vernetzung der Gruppen/Vereine mit den Pflegekräften (die nicht nur anonym die Mißstände kritisieren), funktioniert nicht wirklich. Ich meine hier in Gesamtheit: Alle Vereine u. alle Pflegekräfte ZUSAMMEN!!!
    Vielleicht haben Sie eine Idee, wie man genau diese Gruppen – ohne dass z. B. die Vereine oder auch Einzelne ihre eigene Identität/Vorgehensrichtung verlassen – zusammenschließen kann, damit sie zwar weiterhin autonom, aber insgesamt zusammen arbeiten – und das nicht nur manchmal, sondern geballt konzentriert auf das Thema Pflege. Sie könnten gemeinsam – nicht jeder für sich – die Politiker zum Handeln zwingen!

    GEMEINSAMKEIT SCHAFFT STÄRKE!!!

    Vielleicht hätten Sie einen umsetzbaren Vorschlag für diese so dringend benötigte Gruppierung all derer, denen an menschlicher, wertschätzender und würdiger Pflege gelegen ist!

    Liebe Grüße und ein herzliches Vergelt´s Gott für Ihr Engagement
    Sabine Bätz

1 Trackback / Pingback

  1. Nachtdienst heute: Finsteres Kapitel stationärer Altenpflege | Pflege Prisma

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*